Berlin-Westend - Die Nacht war kurz. Das änderte aber nichts an der prächtigen Laune von Pal Dardai. Zu gut tat der zweite Sieg in Folge. Besonders über Matchwinner Jurgen Ekkekenkamp geriet der Cheftrainer von Hertha BSC nach dem 2:1-Sieg gegen Greuther Fürth ins Schwärmen. „Ich sage es ganz ehrlich: Ich weiß nicht, wie so einer bei uns gelandet ist“, erklärte der Trainer scherzhaft und lobte das Talent und die Professionalität des jungen Niederländers: „Er hat etwas Besonderes, wirklich. Dafür musst du geboren sein. Das kannst du nicht lernen.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.