Berlin-Westend
-  Unter der Woche wurde die Quarantäne für Hertha BSC noch ein bisschen unangenehmer. Köln, Bielefeld, Mainz – gleich drei Rivalen im Kampf um den Klassenerhalt siegten und brachten die Berliner dem Abstieg etwas näher. Wehren können sich die Blau-Weißen dagegen noch nicht. Mindestens bis zum 29. April sind Mannschaft und Trainerstab in Isolation und zum Zuschauen verdammt. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.