Berlin-Westend - Um Punkt 14.14 Uhr betrat Tayfun Korkut zusammen mit der Mannschaft nach einer rund zehnminütigen Kabinenansprache das erste Mal den Schenckendorffplatz, nachdem er am Montag nur fünf Stunden nach der Entlassung von Pal Dardai offiziell als neuer Cheftrainer von Hertha BSC vorgestellt wurde. Der 47 Jahre alte Schwabe legte sich bei bestem Berliner Schmuddelwetter mächtig ins Zeug. „Bleibt klar“ und „fordert die Kugel“, rief Korkut immer wieder lautstark seinen neuen Spielern  zu und war nach rund 70 Trainingsminuten offensichtlich zufrieden. „Ich habe keine lange Unterhose an“, scherzte er mit den anwesenden Reportern.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.