Berlin - Drei Tage vor dem nächsten Spiel ist immer Hauptbelastungstag im Training. So war es auch Donnerstag bei Hertha BSC. Der kalte Dauerregen, der auf dem Schenckendorffplatz niederprasselte, störte dabei keinen Profi. Mit großem Elan und Dynamik absolvierten die Spieler Passübungen, Slalomläufe, bevor es dann zur Hauptübung des Tages ging: Pressing und schnelle Angriffe mit Torabschluss. Danach wurde das gerade Geübte noch mal in einem Trainingsspiel wiederholt. Trainer Pal Dardai hatte sich in einem dicken Thermomantel eingehüllt, stand etwas abseits und war zufrieden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.