Berlin - Ein kurzes Lächeln und ein gehobener Daumen. Ganz klar: Krzysztof Piatek steht unmittelbar vor seinem Comeback bei Hertha BSC. Trainer Pal Dardai stellt dem Mittelstürmer nach seinem fiesen Knöchelbruch im Mai für das kommende Spiel bei RB Leipzig (Sonnabend, 15.30 Uhr) jedenfalls schon einmal einen Joker-Einsatz in Aussicht. Dass die Leidenszeit vorbei ist, sieht man Piatek beim Betreten des Schenckendorffplatzes derzeit in gleich doppelter Hinsicht an. Denn neben der guten Laune und der positiven Gestik ist unübersehbar: So richtig rund läuft Piatek noch nicht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.