Berlin - Die Fans von Hertha BSC haben die Wahl der Qual. Der eine oder andere Anhänger fragt sich, was denn nun mehr wehtut: Die Schmach nach dem 0:2 im Derby gegen den 1. FC Union oder schlichtweg die drei verlorenen Punkte. Denn die Blau-Weißen sind seit vergangener Woche wieder mal im Abstiegskampf angekommen und jetzt erwartet Hertha am Sonnabend (15.30 Uhr) mit dem FC Augsburg einen unmittelbaren Kellerkonkurrenten im Olympiastadion. Und um das minimale Ziel 20 Punkte bis zur Winterpause zu erreichen, ist ein Heimsieg Pflicht. Der Druck beim Hauptstadtklub ist wieder da.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.