Berlin - Manchmal gehen Karriereplanungen dann doch einen anderen Weg. Herthas ehemaliger Stürmer Vedad Ibisevic wollte eigentlich noch weiterspielen – am liebsten bis er 40 Jahre alt ist. Sein Vorbild bei diesem Ziel war Sturm-Methusalem Claudio Pizarro, der noch vergangene Saison bei Werder Bremen kickte. Ibisevic hat jetzt doch früher die Fußballschuhe an den Nagel gehängt. Seit Mittwoch ist der 36-Jährige zurück bei den Blau-Weißen. Sein neuer Job: Stürmertrainer. Seine Hauptaufgabe: Er soll Davie Selke, Stevan Jovetic, Kris Piatek  und Dodi Lukebakio noch besser machen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.