Mit dem Wegfall der Corona-Beschränkungen hatten die Ultras von Hertha BSC ihre Rückkehr in die Stadien angekündigt und umgesetzt. Voriges Wochenende waren sie bereits in Leverkusen zu sehen. Und jetzt? Wird nach 763 Tagen endlich wieder ein Heimspiel der alten Dame von der aktiven Fanszene begleitet. Und wie es der Zufall will, wird das erste Spiel nach Wegfall der Pandemie-Maßnahmen gleich das Stadtderby gegen den 1. FC Union Berlin sein. Das hat die Berliner Polizei in Habachtstellung versetzt: „Es ist ein Hochrisikospiel mit großer Brisanz. Wir sind noch gewarnt vom ersten Bundesliga-Derby und für die Situation sensibilisiert“, sagte Sprecher Michael Gassen. Die Polizei sei aber guter Dinge, dass „es ein überwiegend friedliches und stimmungsvolles Derby geben wird“.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.