BerlinEs ist das Spiel des Jahres. Stadtderby: Hertha BSC gegen Union Berlin, Freitagabend, 20.30 Uhr. Aber keiner darf hin. Wie schon im Mai dieses Jahres, als das aufregendste Duell, das man sich für den Fußball in Berlin nur denken kann, wegen der Corona-Pandemie ohne Stadionpublikum ausgetragen werden musste. Im Olympiastadion, das so ganz ohne Menschen vielleicht noch den einen oder anderen Architekten begeistern mag, aber bei einem Fußballspiel nicht nur für die Akteure, sondern auch für die Fernsehzuschauer die denkbar trostloseste Kulisse schafft. 

Ein Geisterderby mindert die Vorfreude

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.