Hertha gegen Köln. Das ist oft Aufregung, Spektakel, Drama und auch die Stunde für Helden. Das ist ein Duell zweier Gründungsmitglieder der Bundesliga, zweier Vereine, die oft leiden mussten, aber meist schnell wieder aufgestanden sind.

Schon vor 50 Jahren gab es einen Höhepunkt, der reif fürs Guinness-Buch der Rekorde war.  Einen Zeitzeugen zu finden, der bei Herthas Duell gegen den 1. FC Köln am 26. September 1969  als Zuschauer dabei war, fiel mir leicht. Manfred Sangel, damals gerade zehn Jahre jung, durfte an der Hand seines Vaters ins Olympiastadion, wo sich unglaubliche Menschenmassen drängten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.