Nach einer spektakulären Partie im Berliner Olympiastadion feierten beide Fangruppen ihr Team wie Sieger. Vor dem mäßig besetzten Gästeblock jubelten die Profis der TSG 1899 Hoffenheim über den dritten Bundesligaerfolg in Serie, aus der Ostkurve erhielt das Team von Hertha BSC lautstarken Zuspruch für die Pokalwoche mit dem abschließenden Derbykracher gegen Stadtrivale Union. „Es war ein verrücktes Spiel“, resümierte Hoffenheims Coach Alfred Schreuder den 3:2 (2:0)-Auswärtserfolg am Samstag. „Wir sind ein sehr glücklicher Sieger.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.