Aufsteiger 1. FC Union Berlin muss wegen unsportlichen Verhaltens seiner Fans in zwei Spielen der 2. Fußball-Bundesliga eine Geldstrafe von 32 400 Euro zahlen. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund am Dienstag nach einer Entscheidung seines Sportgerichts mit. Der Klub stimmte den Urteilen zu.

Vor der Partie gegen den Hamburger SV (2:0) Ende April hätten Berliner Zuschauer 13 bengalische Feuer abgebrannt. Während des 2:2 beim VfL Bochum drei Wochen später seien 35 Bengalische Feuer und mindestens sechs Rauchkörper gezündet worden, schrieb der DFB zur Begründung. (dpa)