Hummels hofft auf WM-Platz: „Haue alles in die Waagschale“

Mats Hummels hofft weiter auf einen Platz im Kader der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-WM in Katar und würde sich selbst mit der Reservistenroll...

Lief zuletzt im Juli 2021 für die deutsche Nationalmannschaft auf: Mats Hummels.
Lief zuletzt im Juli 2021 für die deutsche Nationalmannschaft auf: Mats Hummels.Swen Pförtner/dpa

Wolfsburg-Mats Hummels hofft weiter auf einen Platz im Kader der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-WM in Katar und würde sich selbst mit der Reservistenrolle begnügen.

„Das habe ich schon ganz klar kommuniziert, dass ich jede Rolle so gut es geht ausfülle, die man mir gibt. Wenn ich dabei bin, haue ich alles in die Waagschale“, sagte der 33 Jahre alte Dortmunder Abwehrchef im Anschluss an das 0:2 seines Teams in Wolfsburg bei Sky. 

Die Chance auf eine Nominierung hat den 76-maligen Nationalspieler, der beim EM-Aus im Juni 2021 zum vorerst letzten Mal das DFB-Trikot trug, in den vergangenen Monaten noch einmal besonders motiviert: „Ich habe für viele Dinge hart gearbeitet im Sommer und das ist eine Sache davon. Ich würde mich natürlich freuen. Ich liebe es, für Deutschland zu spielen.“

Bundestrainer Flick gibt seinen 26er-Kader am Donnerstag (12.00 Uhr) bekannt. Nach eigenen Aussagen weiß der Weltmeister von 2014 noch nicht, ob er dazugehört: „Nee, tatsächlich nicht. Spätestens Donnerstag sollte auch ich Bescheid wissen.“ 

Auch im Falle einer Absage rechnet er mit einem Anruf des Bundestrainers: „Sagen wir mal so: Ich gehe davon aus, dass er anruft. Egal, ob ich dabei bin oder nicht“, sagte Hummels. Eine Absage könnte er verschmerzen: „Wenn Hansi Flick andere Männer mitnimmt, sind das trotzdem sehr gute Jungs. Dann nutze ich die Zeit, um mich bestmöglich auf die Rückrunde vorzubereiten.“