Wirkte voller als es war: Die Fans standen im Stadion An der Alten Försterei in gebührendem Sicherheitsabstand zueinander. 
Foto: dpa

Berlin - Man muss nicht gleich Anleihen bei Berlins legendärem Bürgermeister Ernst Reuter machen, der die Völker der Welt aufforderte, auf diese Stadt Berlin zu schauen. Doch jedem war klar, dass der Test der Eisernen vor knapp 5000 Menschen, also der Zahl, die seit dem 1. September in Berlin für Großveranstaltungen im Freien wieder zulässig ist, Signalwirkung haben würde für den weiteren Umgang mit Zuschauern in der Pandemie. So oder so!

Ihr Klubs dieser Welt, schaut auf diese Stadt, auf dieses Stadion, auf die Alte Försterei. Denn: Es geht. Entsprechend erleichtert war Dirk Zingler nach dem Spiel, obwohl er davon eigentlich nichts mitbekommen hatte. „Ich habe mir eher die Menschen angeschaut. Wenn ich in diese glücklichen Augen geschaut habe, die haben sich die Seele aus dem Leib gesungen, weil sie endlich wieder hier waren“, so der Union-Präsident.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.