Berlin - Antonia Heinze kann Kinder in Feen verwandeln, sie mit in die Drachenwelt nehmen, mit ihnen Agentenpartys feiern oder „Feuer, Wasser, Sturm“ spielen. Sie kann mit ihrer Größe von 1,87 Metern aber auch am Volleyballnetz die Arme weit nach oben strecken und für die Schmetterbälle der Gegnerinnen eine unüberwindbare Mauer bilden. Oder Pässe von Zuspielerin Kathi Kummer in raketenartige Schnellangriffe verwandeln, um für den Berlin Brandenburger SC zu punkten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.