Wer im Stau steht oder verschläft, muss zahlen. Am kostspieligsten ist aber Paragraf 1. „Da bestimmt der Trainer bei bestimmten Sachen“, sagt Christian Stuff, 31. Ob Strafenkatalog oder Aufstellung, beim 1. FC Union Berlin gilt das Wort von Uwe Neuhaus. Deshalb sitzt Stuff zu Saisonbeginn meist auf der Bank, kehrt aber jedes Mal bald in die Startelf zurück. Schließlich fürchtet sich fast die gesamte Zweite Liga vor dem Hünen – auch der heutige Gegner Fortuna Düsseldorf.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.