BerlinDer Paukenschlag kurz vor dem Jahresende bleibt aus: Joachim Löw, 60, wird die Nationalmannschaft als Bundestrainer ins nächste Jahr führen. Dass eine solche Nachricht in den Agenturen unter der Rubrik Eilmeldung läuft, offenbart, dass es hier und da doch Zweifel gab, ob der DFB auch weiterhin auf den Badener setzt, nachdem sich beim 0:6 gegen Spanien in der Nations League doch erhebliche Mängel im deutschen Spiel offenbart hatten, es mitunter so wirkte, als hätte Löw den Zugriff auf sein Team verloren. Allerdings ist der Kosmos DFB nicht gerade bekannt dafür, Erneuerungsprozesse zu forcieren.

Keine Zweifel an der Philosophie

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.