Berlin - London. Wembley. Der heilige Rasen. Im Mutterland des Fußballs sind sie Traditionalisten durch und durch. Im Stadion mit den Zwillingstürmen, die es damals dort gab, erst recht. Nirgendwo, wo es um den Ruhm und vor allem um die Ehre eines großen Kickers geht, legen sie mehr Wert darauf, den Moment zu genießen. Seit 1923 tragen sie ihre Pokalendspiele hier aus und feiern den Champion. 1966 trugen die eigenen Spieler ihren Kapitän Bobby Moore, den Cup Jules Rimet für den WM-Triumph in der Hand, auf Schultern über den Rasen.

Joachim Streich ist bester Torschütze der DDR-Oberliga

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.