Johnson: Spiel an Weihnachten eine „Woche wie jede andere“

NFL-Profi Jakob Johnson von den Las Vegas Raiders stört der Arbeitstag an Heiligabend mit dem Spiel bei den Pittsburgh Steelers überhaupt nicht.

ARCHIV - Jakob Johnson und die Las Vegas Raiders sind in der Nacht zu Sonntag in Pittsburgh gefordert.
ARCHIV - Jakob Johnson und die Las Vegas Raiders sind in der Nacht zu Sonntag in Pittsburgh gefordert.Maximilian Haupt/dpa

Pittsburgh-NFL-Profi Jakob Johnson von den Las Vegas Raiders stört der Arbeitstag an Heiligabend mit dem Spiel bei den Pittsburgh Steelers überhaupt nicht.

„Ich bin weihnachtsmäßig eher so ein Grinch, mir macht Weihnachten nicht so viel aus. Ich habe die Weihnachtsgeschenke für meine kleinen Schwestern schon organisiert, abgesehen davon ist es einfach nur eine weitere Woche“, sagte der Stuttgarter der Deutschen Presse-Agentur. „Alle Feiertage, die während der Saison liegen, kriege ich nur am Rande mit.“

Die Raiders spielen in der Nacht zu Sonntag (02.15 Uhr MEZ) in Pittsburgh. Über den Tag verteilt hat die NFL noch zehn weitere Partien terminiert. „Als Football-Fan, als jemand der mit Football immer mitgefiebert hat, sind alle diese Spiele cool: Primetime, montags, donnerstags. Alles, was du auf deiner Football-Reise mitnehmen kannst, musst du wertschätzen“, sagte Johnson.

Auf ein Weihnachtessen freut sich der 28-Jährige aber dennoch: „Es gibt Rotkohl, süddeutsche Spätzle und Sauerbraten mit einer braunen Soße. Wenn ich dieses Essen rieche, weiß ich, dass Weihnachten ist“, sagte Johnson in seinem Podcast „What happens in Vegas“.

Und auch das beste Weihnachtslied ist für ihn eine klare Sache: „All I Want For Christmas Is You“ von Mariah Carey. „In den letzten Jahren habe ich akzeptiert, dass Mariah Carey einfach den krassesten Weihnachtssong aller Zeiten gemacht hat. Ich hör' das sogar im Sommer gerne, dieser Song ist so heftig“, berichtete der Fullback, der seine vierte NFL-Saison spielt.