Berlin - Am Sonnabend konnten alle Berliner Fußballvereine eine neue Mail in ihrem Posteingangsfach finden. Und bei vielen Fußballchefs war die Überraschung nach dem Anklicken schon nach den ersten zwei Zeilen groß: „Liebe Vorstände der Berliner Fußballvereine, mein Name ist Gaby Papenburg. Ich bewerbe mich bei Ihnen als Kandidatin für das Amt der Präsidentin des Berliner Fußball-Verbands und möchte mich kurz vorstellen“, lasen sie.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.