Berlin - Als die Spieler des Berliner AK an einem dieser verregneten grauen Vormittage in dieser Woche den Trainingsplatz betraten, fehlte einer, der in den vergangenen Tagen häufig im Rampenlicht stand. Änis Ben-Hatira saß zwar in der Kabine und war bei der Mannschaft, musste aber aufgrund einer leichten Knieblessur beim Training passen. „Bisher hatte ich selten Verletzungsprobleme mit dem Knie, deswegen wusste ich nicht genau, wie schlimm das Ganze ist“, sagte der 33-Jährige. Die Regionalliga sei keine einfache Liga, das habe er am Wochenende zu spüren bekommen, meinte Ben-Hatira.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.