Kaiserslautern und Braunschweig trennen sich unentschieden

Im Duell der Aufsteiger und früheren deutscher Meister in der 2. Fußball-Bundesliga haben sich der 1. FC Kaiserslautern und Eintracht Braunschweig 1:1 (0:0) ...

Kaiserslauterns Hendrick Zuck (l) im Zweikampf mit Anthony Ujah.   - Nutzung nur nach schriftlicher Vereinbarung mit der dpa
Kaiserslauterns Hendrick Zuck (l) im Zweikampf mit Anthony Ujah. - Nutzung nur nach schriftlicher Vereinbarung mit der dpaUwe Anspach/dpa

Kaiserslautern-Im Duell der Aufsteiger und früheren deutscher Meister in der 2. Fußball-Bundesliga haben sich der 1. FC Kaiserslautern und Eintracht Braunschweig 1:1 (0:0) getrennt.

Bei Dauerregen und schwierigen Platzverhältnissen waren die Pfälzer vor 36.332 Zuschauern im Fritz-Walter-Stadion vor der Pause die überlegene Mannschaft. Auf der Gegenseite wurde ein Tor von Anthony Ujah wegen Foulspiels aberkannt (18. Minute). In der 52. Minute brachte Lion Lauberbach die Braunschweiger dann doch in Führung. Doch der FCK antwortete prompt: Boris Tomiak traf nach einer Ecke per Kopf zum 1:1 (55.). 

Terrence Boyd vergab nach 63 Minuten die Siegchance für die Lauterer, als er frei stehend am überragend reagierenden Torwart Jasmin Fejzic scheiterte. Acht Minuten später nahm Schiedsrichter Robert Schröder eine Rote Karte gegen FCK-Profi Philipp Klement nach Videobeweis zurück und zeigte dem Mittelfeldspieler nur Gelb. In der Tabelle bleibt Kaiserslautern mit nun 15 Punkten auf Platz sieben, Braunschweig liegt mit neun Zählern auf Relegationsplatz 16.