Berlin - Verrückte Welt des Sports: Vergangene Woche noch schien sich beim Thema Doping eine Trendwende abzuzeichnen. Demnach ging ein beunruhigend großer Teil der Betrugsfälle auf Scharlatane zurück, die ihre ahnungslosen Opfer per Handauflegen mit anabolen Steroiden infizieren. Doch schon am Dienstag verdichteten sich Hinweise, dass in Wirklichkeit Schmuddelküchen für die sportive Pandemie verantwortlich sind. Jedenfalls zog Südkoreas Delegation bei den Olympischen Spielen in Japan die entsprechenden Konsequenzen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.