Berlin - Einen Tag vor dem großen Scheppern hatte der Berliner Schwimmer Ramon Klenz noch gepostet: „Musik an, Kopf aus, Fokus auf den anstehenden Wettkampf!“ Auf dem dazugehörige Foto ist der 22-Jährige von der SG Neukölln beim Dehnen vor dem Startblock mit weißer Badekappe und riesigen Kopfhörern zu sehen. Ein Jahr voller Planänderungen wegen Corona aber ohne Wettkämpfe sollte für ihn an diesem Wochenende bei der Olympiaqualifikation des Deutschen Schwimm-Verbandes in der Halle an der Landsberger Allee am großen Ziel enden. Dort, wo auch schon seine Mutter Sabine Herbst, seine Großmutter Eva Herbst und sein Großvater Jochen Herbst waren: bei Olympia.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.