Keine große Rotation bei Union: Gladbach mit Weigl

Union Berlins Trainer Urs Fischer hat seine Mannschaft für das Bundesligaspiel gegen Borussia Mönchengladbach am Sonntag (15.30 Uhr/DAZN) auf zwei Positionen...

ARCHIV - Julian Ryerson von Union Berlin spielt den Ball.  ntur GmbH/dpa/Archivbild
ARCHIV - Julian Ryerson von Union Berlin spielt den Ball. ntur GmbH/dpa/ArchivbildAndreas Gora/Deutsche Presse-Age

Berlin-Union Berlins Trainer Urs Fischer hat seine Mannschaft für das Bundesligaspiel gegen Borussia Mönchengladbach am Sonntag (15.30 Uhr/DAZN) auf zwei Positionen verändert. Außenverteidiger Timoteusz Puchacz kommt zu seinem Bundesligadebüt. Er rückt drei Tage nach dem Europa-League-Erfolg gegen Sporting Braga für Kapitän Christopher Trimmel in die Mannschaft. Andras Schäfer ersetzt Morten Thorsby im Mittelfeld. Die Eisernen könnten mit einem Sieg zurück an die Tabellenspitze springen.

Beim verletzungsgeplagten Team vom Niederrhein setzt Trainer Daniel Farke auf eine Doppelsechs aus Christoph Kramer und Julian Weigl. Der zuletzt verletzte Nationalspieler Jonas Hofmann schafft es wie erwartet nach seiner Schultereckgelenksprengung noch nicht wieder in den Kader. Neben den drei Langzeitverletzten Ko Itakura, Florian Neuhaus und Hannes Wolf fehlten auch Yann Sommer (Sprunggelenk), Stefan Lainer (Corona) und Manu Koné (Gelbsperre) bei der Borussia.