Thomas Müller jagt Julian Baumgartlinger hinterher.
imago-images

BerlinDer FC Bayern München hat nicht nur erstmals unter Interimstrainer Hansi Flick ein Gegentor kassiert, sondern auch verloren. Gegen Bayer 04 Leverkusen reichten unzählige Chancen nicht, um den Rückstand von 1:2 (1:2) zu überwinden.

Leon Bailey brachte die Gäste in der Allianz-Arena nach 10 Minuten in Füherung und egalisierte auch den Ausgleich von Thomas Müller (34.) nur eine Minute später. Im zweiten Durchgang trafen die Hausherren viermal das Aluminium, aber der Ball wollte auch dann nicht ins Tor, als Nationalspieler Jonathan Tah in der 81. Minute noch glatt Rot sah.

Die Tabellenführung übernahm RB Leipzig. Die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann gewann bei Tabellenschlusslicht SC Paderborn mit 3:2 (3:0).

Dabei schlugen die Sachsen die Hausherren früh mit deren eigener Waffe: einer ungebremsten Offensive. Neuzugang Patrik Schick (3.), Marcel Sabitzer (4.) und Nationalstürmer Timo Werner (26.) legten schnell und deutlich vor, ehe sich die Leipziger im zweiten Durchgang ihrer Sache vielleicht ein klein wenig zu sicher waren und durch Tore von Streli Mamba (62.) und Klaus Gjasula (73.) noch ernsthaft in Bedrängnis kamen.

Platzverweise in Köln

Im Tabellenkeller gab es keinen Grund zur Freude. Sowohl der 1. FC Köln und der FC Augsburg als auch die TSG Hoffenheim und Fortuna Düsseldorf trennten sich mit 1:1, wobei Köln (Córdoba, 86.) und Düsseldorf (Hennings, 88.) jeweils spät ausglichen. Zudem gab es, neben der Gelb-Roten Karte für Mats Hummels im Spiel von Borussia Dortmund gegen Hertha BSC (1:2) auch in Köln zwei Platzverweise. Es traf Rafael Czichos (Köln) und André Hahn (Ausgburg).