Testlauf gegen Montenegro: Kim Naidzinavicius prüft die gegnerische Abwehr. Die 28-Jährige soll dem deutschen Handballteam mit ihrer Erfahrung helfen.
Testlauf gegen Montenegro: Kim Naidzinavicius prüft die gegnerische Abwehr. Die 28-Jährige soll dem deutschen Handballteam mit ihrer Erfahrung helfen.
Foto: Imago Images/Marco Wolf

Tokio - Mit 17 hat man noch Träume. Kim Naidzinavicius   zum Beispiel. Es war das Jahr 2008, die deutschen Handballerinnen   hatten einen Lauf. Ins Halbfinale der Europameisterschaft zogen sie ein, an Olympia in Peking nahmen sie Teil. Und Kim Naidzinavicius wurde Weltmeisterin mit den Juniorinnen, berechtigte zu Hoffnungen, die sich jedoch nicht erfüllten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.