Hertha BSC trainiert fleißig für die Wiederaufnahme der Bundesliga-Saison.
Hertha BSC trainiert fleißig für die Wiederaufnahme der Bundesliga-Saison.
Foto: Imago Images

Berlin - Es ist eine Ewigkeit her. Am 8. Juni 1991 trat Hertha BSC um Kapitän Dirk Greiser zum Spiel bei Bayer Uerdingen an. In der Grotenburg-Kampfbahn, die 34 500 Zuschauer fasst, verliefen sich 3 000 Fans. Von einer „geisterhaften Atmosphäre“ schrieben die Berichterstatter. Hertha stand in der Saison 1990/91 schon lange als Absteiger fest. Daran änderte auch der 2:1-Sieg nichts mehr. Doch die 3 000 Zuschauer auf den Rängen sind bis zum heutigen Tag die kleinste Kulisse geblieben, vor der je ein Hertha-Team in der Ersten Bundesliga spielen musste.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.