Knieoperation: Schalke fehlt auch Innenverteidiger Greiml

Schalke 04 muss im Abstiegskampf in der Fußball-Bundesliga auf einen weiteren Abwehrspieler verzichten.

ARCHIV - Nächster Ausfall beim FC Schalke 04: Leo Greiml.   - Nutzung nur nach schriftlicher Vereinbarung mit der dpa
ARCHIV - Nächster Ausfall beim FC Schalke 04: Leo Greiml. - Nutzung nur nach schriftlicher Vereinbarung mit der dpaMarius Becker/dpa

Gelsenkirchen (dpa) –-Schalke 04 muss im Abstiegskampf in der Fußball-Bundesliga auf einen weiteren Abwehrspieler verzichten.

Leo Greiml soll wegen einer Meniskusverletzung am Freitag am Knie operiert werden und steht laut Mitteilung des Vereins bis zum Ende des Jahres nicht mehr zur Verfügung. Der 21 Jahre alte Österreicher ist bereits der vierte Innenverteidiger, der langfristig ausfällt.

Auch mit Marcin Kaminski (Schnittwunde an der Wade), Ibrahima Cissé (Muskelverletzung) und Sepp van den Berg (Bänderverletzung) kann Schalke vor Januar 2023 nicht mehr planen.