Wenn sich zwischen Anspruch und Wirklichkeit eine Kluft auftut, dann kommt es früher oder später zur Katastrophe. So wie im Fall des 49-jährigen Fußballlehrers Michael Frontzeck, der ungeachtet der nicht allzu prächtigen Wirklichkeit gegenüber der Klubführung des FC St. Pauli offensichtlich einen viel zu kecken Anspruch ins Feld geführt hatte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.