Landespokal geklaut: Sportfreunde Dorfmerkingen verlieren WFV-Pokal auf Mallorca

Die Freude über die DFB-Pokal-Auslosung währte nur kurz: Wenige Minuten nach der Ziehung der 1. Hauptrunde gaben die Sportfreunde Dorfmerkingen bekannt, dass der WFV-Pokal geklaut wurde. In einem Facebook-Post erklärte der württembergische Landesliga-Meister, wie es zu dem ärgerlichen Missgeschick kam:

Die Mannschaft war in der vergangenen Woche nach Mallorca gereist, um den Oberliga-Aufstieg und Einzug in den DFB-Pokal zu feiern. Mit dem WFV-Pokal im Gepäck marschierte das Team zum „Bierkönig“ – eine bei Urlaubern und Amateur-Mannschaften beliebte Freiluft-Disko. In der Menschenmenge verloren die Spieler ihre Trophäe aus den Augen.

Facebook-Nutzer postet Foto mit Pokal

Damit die Mallorca-Fahrt ein glückliches Ende nimmt, erklärten sich die Sportfreunde Dorfmerkingen bereit, die ehrlichen „Pokal-Diebe“ mit Bier und Tickets zu entlohnen. Auch eine Anzeige hätten die Übeltäter nicht zu befürchten, verspricht der Landesliga-Meister auf seiner Facebook-Seite.

Die versöhnlichen Worte schienen auf fruchtbaren Boden gestoßen zu sein: Der Nutzer Marius L. Fabiano postete in der Nacht zu Montag ein Foto und kommentierte: „Grüße vom 1. FC Normannia Gmünd. Wir freuen uns auf die Tickets. VIP versteht sich...“. Bei dem Foto – auf dem zwei Amateurspieler mit dem WFV-Pokal posieren – handelte es sich jedoch lediglich um eine Montage, wie der Nutzer am Montagmorgen klarstellte.

Pokalspiel gegen RB Leipzig

Die Reaktionen der Facebook-Nutzer auf den Verlust des Landespokals fielen unterschiedlich aus. Einige User sprachen dem Amateurverein ihr Beleid aus. Ein anderer Teil kritisierte hingegen das verantwortungslose Verhalten der Mannschaft.

Die Sportfreunde Dorfmerkingen hatten sich am 25. Mai im WFV-Finale mit 3:1 gegen die Stuttgarter Kickers durchgesetzt. In der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals trifft der zukünftige Oberligist auf RB Leipzig.