Porto Alegre - Stefan Traumann hatte Glück. Ganz regulär hat der deutsche Generalkonsul aus Porto Alegre im Ticketportal der Fifa sich um WM-Karten bemüht. So hat der Diplomat bislang nicht nur die Gruppenspiele der Franzosen und Niederländer im Estadio Beira-Rio verfolgt, sondern in seiner Wohnung lagern auch noch Karten fürs Achtelfinale. Wenn alles nach Plan läuft, sieht er am 30. Juni die deutsche Nationalmannschaft. Glück gehabt. Das gilt nicht für alle.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.