Leipzig - Der an Ajax Amsterdam ausgeliehene Stürmer Brian Brobbey will nicht zum Fußball-Bundesligisten RB Leipzig zurückkehren.

„Ich habe es schon einmal gesagt, ich möchte bleiben. Das ist alles, was ich sagen kann. Ich glaube, die Clubs reden miteinander“, sagte Brobbey dem niederländischen TV-Sender NOS. Der 20-Jährige war im Sommer 2021 ablösefrei von Ajax zu Leipzig gewechselt, kam jedoch kaum zum Einsatz und wurde im Winter zu seinem Jugendverein zurückverliehen.

Laut niederländischen Medienberichten fordert Leipzig eine Ablöse in zweistelliger Millionenhöhe für den talentierten Angreifer. „Ich weiß nicht, ob ich das wert bin. Das muss Ajax entscheiden“, meinte Brobbey. Mit dem neuen Amsterdam-Trainer Alfred Schreuder habe er noch nicht gesprochen: „Ich habe seine Nummer nicht.“

Dagegen gab es bereits Kontakt mit RB, wo es wohl auch um einen dauerhaften Wechsel ging. „Sie haben mir zur Meisterschaft gratuliert. Was wir weiter besprochen haben, behalte ich für mich“, sagte Brobbey. Der U21-Nationalspieler ist noch bis 30. Juni 2025 an Leipzig gebunden. Allerdings will Trainer Domenico Tedesco den Kader verkleinern und hat im Angriff mit André Silva, Christopher Nkunku und Yussuf Poulsen diverse Optionen.