Genua/Berlin - Zu Weihnachten war Lennart Czyborra zu Hause in Wandlitz. Das erste Mal seit vier Monaten. „Ich habe mich so darauf gefreut, meine Familie und meine Freunde zu sehen“, erzählt der 21-Jährige, der mittlerweile schon wieder zurück in Genua ist, spürbar entspannt. Doch der Alltag ruft, bereits am 3. Januar spielt Czyborra mit dem CFC Genua in der Serie A gegen Lazio Rom. Sein Bruder Michael hat ihn begleitet, kurz vor Silvester kommen die Eltern und die Freundinnen der Brüder ebenfalls nach Italien, um gemeinsam das Ende eines Jahres zu feiern, das für Lennart Czyborra turbulent verlief.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.