Frankfurt/Main (dpa) -  - Den Fußballprofis von Eintracht Frankfurt, die bei der Siegesfeier zum Europa-League-Sieg auf dem Balkon des Frankfurter Römers Leuchtfackeln gezündet haben, droht Ärger.

Die Polizei hat nach eigenen Angaben Ermittlungen gegen mehrere Spieler eingeleitet. Live übertragene Fernsehbilder zeigten, wie Timothy Chandler, Goncalo Paciencia und Aymen Barkok während der Feier auf dem Balkon rote Fackeln abbrannten. Auch Fans auf dem Römerberg zündeten Feuerwerkskörper.

„Wir haben die Geschehnisse beweisgesichert dokumentiert und entsprechende Strafverfahren eingeleitet“, sagte Polizeisprecher Thomas Hollerbach der „Bild-Zeitung“. Die Ergebnisse der Ermittlungen sollen der Staatsanwaltschaft übergeben werden. Es sei noch offen, ob „der Anfangsverdacht einer Straftat dann Bestand hat oder es auf ein Ordnungswidrigkeiten-Verfahren hinausläuft“, hieß es von Hollerbach weiter.