Windischgarsten - Magische Tränke und die Kunst ihrer Zubereitung sind wichtig. Das ist nicht erst seit Roman-Zauberlehrling Harry Potter bekannt. Schon durch Asterix, den Gallier, weiß man ja, dass es durchaus hilfreich sein kann, als Kind in einen Kessel mit so einer Flüssigkeit gefallen zu sein. Im oberösterreichischen Trainingslager der Eisernen ist man sich dessen ebenfalls voll bewusst. Vor allem auf Zimmer 305 der Köpenicker Reisegruppe.

Dort leben in Windischgarsten unweit der Hochalpen die Herren Grischa Prömel und Marvin Friedrich. Das Duo zeichnete für alle drei Treffer vom ersten Test gegen den SV Ried verantwortlich. „Bei uns gibt es jeden Morgen Zaubertrank auf dem Zimmer“, verriet Doppeltorschütze Grischa Prömel die magische Erfolgsformel.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.