Immer weiter! Marco Gebhardt geht in der Krise als Vorbild für seine Kicker voran.
Matthias Koch

Berlin-MariendorfEs war ein anstrengendes, ja schweißtreibendes Wochenende für Marco Gebhardt. Doch der Trainer von Oberligist Blau-Weiß 90 könnte dennoch zufriedener kaum sein. Am schwülwarmen Sonnabend setzte es beim Testspiel gegen Regionalligist VSG Altglienicke noch ein 1:4 (1:1), doch schon einen Tag später drehten Gebhardts Mariendorfer auf und besiegten den Berliner SC, immerhin Halbfinalist im noch zu beendenden Berliner Pokal, mit 2:1 (0:1). Besonderes Sahnehäubchen für den 47-Jährigen: Ein Testspieler überzeugte ihn so sehr, dass er, da ist sich Gebhardt sicher, noch in dieser Woche fest zur Mannschaft stoßen wird. Die Kaderplanung ist bei den Blau-Weißen damit praktisch abgeschlossen, das Team für die anstehende Oberliga-Saison steht.

Moment mal: Testspiele? Testspieler? Abgeschlossene Kaderplanung? Was für die meisten Vereine in Berlin derzeit noch Utopie ist, ist für Marco Gebhardt und Blau-Weiß 90 schon jetzt möglich, weil der Traditionsverein der Corona-Krise bereits mit deren Beginn entschlossen und konstruktiv entgegengetreten ist. Auch wenn es den Mariendorfern zunächst nicht anders ging als allen anderen Fußballklubs. 

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.