Los Angeles - Der ehemalige Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm wird vom NHL-Team Los Angeles Kings zum Cheftrainer des Farmteams Ontario Reign in der AHL ernannt, wie die Kings mitteilten. In Los Angeles war Sturm die vergangenen vier Spielzeiten als Assistenztrainer tätig.

Als Teil des Trainerteams habe Sturm eine wichtige Rolle bei der Einführung eines erfolgreichen Systems gespielt, betonte General Manager Rob Blake: „Er wird die Entwicklung unserer Spieler auf diesem Niveau fortsetzen.“

In der aktuellen Saison hatten die Kings erstmals seit 2017/18 wieder die Playoffs erreicht, scheiterten dort knapp in sieben Spielen an den Edmonton Oilers um Leon Draisaitl. Die 99 Punkte des Teams in der regulären Saison bedeuteten die sechstbeste Ausbeute in der Franchise-Geschichte.

Bevor er zum Trainerstab der Kings stieß, war der 43 Jahre alte Sturm von 2015 bis 2018 erfolgreich als Bundestrainer tätig. Höhepunkt war der Gewinn der Silbermedaille bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang.

Sturm gilt als einer der besten deutschen Eishockey-Spieler der Geschichte. Der gebürtige Dingolfinger spielte 938 Mal in der NHL, so oft wie kein anderer Deutscher, und kam dabei auf 487 Scorerpunkte. Der Angreifer wurde beim NHL-Draft 1996 von den San Jose Sharks in der ersten Runde ausgewählt und spielte die längste Zeit seiner Karriere für die Sharks und Boston Bruins.