Marius Bülter bejubelt sein Tor zum 2:2 gegen Bayer Leverkusen.
Foto: Matthias Koch

Berlin - Das hat was von Ritterschlag. Es sind zwar nur 2780 Einwohner, die in Dreierwalde, einem von vier Ortsteilen der Stadt Hörstel im nördlichen Nordrhein-Westfalen, zuletzt gezählt wurden, entsprechend wenige davon sind deshalb als Persönlichkeiten des Ortes aufgeführt. Um genau zu sein: Es sind fünf, zwei Theologen, einer von ihnen vor 245 Jahren geboren, ein Maschinenbau-Ingenieur, ein Drittliga-Fußballer von Preußen Münster und schließlich einer, an den vor ein paar Monaten in dieser Liste nicht zu denken war: Marius Bülter.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.