Berlin - Nach den ersten Sprüngen auf dem kniffligen Bergisel war Markus Eisenbichler zu Scherzen aufgelegt. Ob er vor der dritten Station der Vierschanzentournee am Dienstag (13.30 Uhr, ZDF und Eurosport) auf den Wetterbericht schaue? „Wofür denn? Ich kann es eh nicht ändern. Soll ich dann eine SMS an Petrus schreiben und sagen: ‚Du Spezi, kannst du ein bisschen mehr Sonnenschein machen?‘ Das geht leider nicht“, sagte Eisenbichler nach Platz acht in der Qualifikation und lachte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.