Berlin - Diese erste Runde war, wie sonst im Boxen höchstens zwölfte Runden sind. Unfassbar intensiv. Thomas Hearns und Marvin Hagler legten im Ring sofort alles hinein, was sie hatten. „Marvelous“ titelte das US-Magazin Sports Illustrated nach diesem Weltmeisterschaftskampf, den „Marvelous“ Marvin Hagler in Runde drei durch technischen Knock-out gewann. Über den damals 30-Jährigen war zu lesen: „Es war eine einfache Strategie, die Attila hätte entwerfen können: Schwinge die Schwerter, bis keine Köpfe mehr rollen können, gebiete keinen Einhalt, nimm keine Gefangenen. Es gibt nur eine Gangart, kompromisslos, nur eine Richtung: vorwärts.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.