Berlin - Wo sonst die Spätsommer-Sonne ihre letzte Kraft über der Stadt verbreitet, leuchteten die Reklametafeln. Statt Scharen von vorfreudigen Fans, die in ihren blauen EHC-Trikots in Richtung der Arena stapfen und über die kommenden Monate philosophieren, herrschte nur trostlose Lockdown-Einöde. Schon der Weg zum ersten Saisonspiel der Eisbären gegen die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven offenbarte den Geistermodus.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.