Mönchengladbach/Berlin - Der 1. FC Union Berlin hat seine schon fast unheimliche Erfolgsserie fortgesetzt, feierte am Sonnabendnachmittag in Mönchengladbach seinen neunten Saisonsieg. Dank Max Kruse, der beim 2:1 (1:1) gegen die formverbesserte und in der zweiten Hälfte auch dominante Borussia zunächst einen Handelfmeter verwandelte, um sechs Minuten vor Ende der regulären Spielzeit schließlich mit einem platzierten Schuss in die lange Ecke die Partie zugunsten der Elf von Trainer Urs Fischer zu entscheiden. Zwölf Punkte liegen damit zwischen den Köpenickern (34 Punkte) und den Mönchengladbachern, die wohl nun um eine weitere Trainerentlassung nicht herumkommen werden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.