Leipzig - Bei Fußball-Bundesligist RB Leipzig hat offenbar die Suche nach einem Nachfolger für den Österreicher Konrad Laimer begonnen.

Wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, schaut sich das Management des Pokalsiegers intensiver nach einem defensiven Mittelfeldspieler um. Laimer wird seit Wochen mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht, auch Manchester United soll Interesse haben. Nach „Bild“-Informationeen hat Laimer eine Klausel in seinem Vertrag, mit der er bis zum 30. Juni für die festgeschriebene Ablöse von 35 Millionen Euro den Verein verlassen kann. Danach ist ein Verkauf frei verhandelbar. Laimers Vertrag bei den Sachsen läuft noch bis 2023, eine Verlängerung des Kontraktes kam bislang nicht zustande.

Nach Sky-Informationen ist der tschechische Nationalspieler Alex Kral ein Kandidat in Leipzig. Der 24-Jährige spielt seit 2019 bei Spartak Moskau und ist aus dieser Zeit dem jetzigen RB-Trainer Domenico Tedesco bestens bekannt. In der vergangenen Saison war Kral an West Ham United verliehen, spielte dort aber nur unregelmäßig.