Derzeit in Quarantäne: Patriots-Quarterback Cam Newton.
Foto: AFP/Meyer

BerlinMehrere Coronafälle stürzen die amerikanische Football-Profiliga NFL ins Terminchaos. Nach der Verlegung von zwei für dieses Wochenende geplanten Spielen haben auch die New Orleans Saints einen positiv getesteten Spieler im 53er-Kader. Medienberichten zufolge handelt es sich um Fullback Michael Burton. Die Saints sollen am Sonntag (19 Uhr) bei den Detroit Lions spielen.

Erst am Sonnabend war die Infektion des ersten Starspielers in der NFL bekannt geworden. Cam Newton, Quarterback der New England Patriots, wurde positiv getestet und auf die Covid-19-Liste gesetzt. Da es auch Fälle beim Super-Bowl-Champion Kansas City Chiefs gibt, wurde das für Sonntag angesetzte Duell mit den Patriots abgesagt. Es soll nach derzeitigem Stand am Montag oder Dienstag stattfinden.

„Am späten Abend haben wir die Nachricht erhalten, dass ein Patriots-Spieler positiv auf Covid-19 getestet wurde. Der Spieler hat sich sofort in Quarantäne begeben“, teilten die Patriots am Sonnabend mit. Alle anderen Tests fielen negativ aus. Newton (31) ist beim sechsmaligen Meister Nachfolger von Klub-Idol Tom Brady, der zu den Tampa Bay Buccaneers gewechselt ist.

Zuletzt hatte es bereits bei den Tennessee Titans zahlreiche Coronafälle gegeben. Das ursprünglich für Sonntag geplante Spiel des Klubs gegen die Pittsburgh Steelers wurde abgesagt und auf den 25. Oktober verschoben.