Für zwölf Euro ist Messi dann wohl doch nicht zu haben.
Foto: AFP/Barrena

Berlin/Barcelona - Böse Zungen in Katalonien behaupten, dass Lionel Messi schon vor seiner Ankündigung am Dienstag, den Klub verlassen zu wollen, längst weg war beim FC Barcelona. Spätestens in der zweiten Halbzeit des deprimierenden 2:8 gegen Bayern München im Champions-League-Viertelfinale. Eine Halbzeit, auf die er so gar keine Lust hatte, wie ein Kamerablick während der Pause in die Kabine zeigte, und in der er dann kaum noch in Erscheinung trat. Vorwerfen mochte ihm das niemand in Barcelona, auch ein Lionel Messi kann ein desolates, schlecht gecoachtes Team nicht jedes Mal retten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.