Messi macht die 1000 voll: Zahlen des Argentiniers

Dieses Jubiläum will Lionel Messi mit einem Sieg krönen. Der Argentinier wird sein 1000. Profi-Pflichtspiel bestreiten. Und das in einem WM-Spiel. Auf einen ...

ARCHIV - Argentiniens Lionel Messi in Aktion.
ARCHIV - Argentiniens Lionel Messi in Aktion.Tom Weller/dpa

Al-Rajjan-Lionel Messi versieht seine beeindruckende Karriere mit einer weiteren Meileinstein-Zahl: Er steigt an diesem Samstag in den 1000er-Club auf. Mit 35 Jahren absolviert der Argentinier im Achtelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar gegen Australien das 1000. Pflichtspiel als Profi. 

Der Anfang und die Barça-Ära

Am 16. Oktober 2004 feiert Messi sein Pflichtspieldebüt. Bei seiner Einwechslung wenige Minuten vor Schluss im Stadtduell bei Espanyol Barcelona (1:0) ist Messi 17 Jahre alt. Er spielt rund acht Minuten. 778 Spiele bestreitet Messi insgesamt für den FC Barcelona. Als 13-Jähriger vor 22 Jahren war er von Rosario aus nach Barcelona gewechselt.

Er erzielt von seinem Profi-Debüt bis zu seinem Weggang 672 Tore für Barcelona. 268 Treffer bereitet Messi vor. 35 Titel holt er mit den Katalanen. Als er am 16. Mai 2021 beim 1:2 gegen CD Osasuna aufläuft, kann er noch nicht ahnen, dass es das (vorerst) letzte Mal für den FC Barcelona sein würde. 

In der Nationalmannschaft

Es beginnt am 17. August 2005. Und das Debüt von Messi wird gleich denkwürdig. Er wird in der 64. Minute eingewechselt, in der 65. Minute sieht er die Rote Karte nach einer Tätlichkeit, Schiedsrichter ist damals Markus Merk. Es folgen 167 Länderspiele und 93 Tore. 22 WM-Spiele hat er bisher bestritten und damit die meisten eines Argentiniers - eins mehr als Maradona. Acht WM-Tore erzielte Messi - genauso viele wie Maradona.

Die PSG-Zeit: 53 Spiele bisher, 23 Tore, dazu 27 Vorlagen, 2 Titel.   

Und weitere 10 bemerkenswerte Fakten zur Nummer 10 der Argentinier:

I: Messi erzielte alle acht WM-Tore in der Gruppenphase. In einem K.o.-Spiel traf er noch nie. 

II: Messi hat seit seinem ersten WM-Auftritt 2006 laut dem Datenanbieter Opta 63 Chancen heraus gespielt - so viele wie kein anderer. 

III: Messi ist in dieser Saison allein schon von den Zahlen in Topform. Opta zufolge liegt sein statistischer Wert an Torbeteiligungen (Tor/Vorlage) bei 1,4. Eingerechnet sind Vereins- und Auswahlspiele. Einen noch höheren Wert erzielte er nur in der Spielzeit 2011/2012 mit 1,64. 

IV: 2012 erzielte Lionel Messi in einem Jahr 91 Tore. Er brach damit den Rekord für die meisten Tore eines Spielers in einem Kalenderjahr im Profifußball. Dieser wurde bis dahin von Gerd Müller gehalten, aufgestellt 1972 mit 85 Toren.

V: Sein 400. Profi-Tor erzielte Messi in einem Länderspiel gegen Deutschland am 15. August 2012. Beim 3:1 der Argentinier hatte er vor seinem Tor einen Elfmeter verschossen.  

VI: Messi erzielte bei der WM 2010, als Argentinien von Diego Maradona trainiert wurde und im Viertelfinale an Deutschland scheiterte, kein Tor.

VII: Messi erzielte 2014, als Argentinien erst im Finale an Deutschland scheiterte, vier Tore im WM-Turnier. 

VIII: Laut Opta war Messi an 14 WM-Toren direkt beteiligt. Neben seinen acht eigenen Treffern bereitete er sechs vor. Seit Messis erster WM liegt dabei nur Thomas Müller noch vor ihm mit 16 Torbeteiligungen (10/6).

IX: Nur gegen Deutschland verlor Messi bei einer WM schon zweimal: 2010 im Viertelfinale mit 0:4 und 2014 im Finale mit 0:1. Ansonsten kassierte er in den anderen 20 WM-Spielen insgesamt nur drei Niederlagen. Hinzu kommt in der Bilanz gegen Deutschland noch das Aus im Elfmeterschießen im Viertelfinale 2006.

X: Unter den Spielern mit mindestens zehn WM-Partien ist Messi der mit den meisten Dribblings pro Spiel seit der Datenerfassung durch Opta 1966. Er kommt demnach auf insgesamt 118 erfolgreiche Dribblings. 5,4 sind es pro Spiel.