Draußen vor der Geschäftsstelle liegt ein umgekippter Baum. Könnte ein Symbolbild sein. Drinnen empfängt Michael Preetz zum Gespräch. Herthas Manager will wie versprochen eine erste Zwischenbilanz ziehen nach zehn Ligaspielen und vor dem Auswärtsduell am Sonntag in Wolfsburg (18 Uhr). Eine Art Sturm hat ja auch Hertha erlebt zuletzt. Wir haben über Ursachen und Folgen gesprochen.

Herr Preetz, warum mussten wir zehn Spieltage auf die Zwischenbilanz warten? Weil die Zehn eine runde Zahl ist oder weil man gewisse Tendenzen erst jetzt erkennt?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.