Mihambo erwägt Start bei Hallen-EM

Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo wird voraussichtlich auch in der Halle auf Titeljagd gehen. „Ich überlege auch, die Hallen-EM in Istanbul mitzumache...

ARCHIV - Überlegt auch in der Halle auf Titeljagd zu gehen: Malaika Mihambo.  -Agentur GmbH/dpa
ARCHIV - Überlegt auch in der Halle auf Titeljagd zu gehen: Malaika Mihambo. -Agentur GmbH/dpaMichael Kappeler/Deutsche Presse

Karlsruhe-Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo wird voraussichtlich auch in der Halle auf Titeljagd gehen. „Ich überlege auch, die Hallen-EM in Istanbul mitzumachen“, sagte die 28 Jahre alte Leichtathletin der LG Kurpfalz in Karlsruhe.

Die europäischen Titelkämpfe werden vom 2. bis 5. März in der türkischen Metropole veranstaltet. Den Saisoneinstand will sie am 27. Januar beim ersten Meeting der World-Indoor-Tour in Karlsruhe geben. 

„Am Anfang der Saison liegt der Fokus natürlich auf dem Sprint“, erklärte Mihambo. Ob dies in Karlsruhe möglich sein wird, ist aber offen. Den dafür nötigen Sprint-Wettbewerb gibt es noch nicht, deshalb wäre auch ein Start im Weitsprung möglich. „Vielleicht erleben wir wieder eine Überraschung wie 2020, als Mihambo zu aller Erstaunen kurzfristig auch im Weitsprung an den Start ging“, sagte Meeting-Direktor Alain Blondel. 

Eine ganz feste Planung für das erste Halbjahr hat Mihambo nicht. Fixiert sind bisher nur die Teilnahmen an den Hallenmeetings in Düsseldorf (29. Januar) und Berlin (10. Februar). „Ich gehe eine Saison immer Schritt für Schritt an. Das ist bei mir nie so genau festgelegt“, sagte sie. Für den Sommer hat sie ein großes Ziel: „Mein Schwerpunkt liegt eindeutig auf den Weltmeisterschaften vom 19. bis 27. August in Budapest.“