Berlin - Zum Schal-Streit zwischen RB Leipzig und dem SC Freiburg hat es vor dem DFB-Pokalfinale keine Aussprache mehr gegeben.

„Das Thema wurde größer gemacht von allen Beteiligten, als es ist“, sagte Leipzigs Clubchef Oliver Mintzlaff kurz vor dem Anpfiff in der ARD. „Es ging nur um einen Schal.“ Auf den Pokal passe „auch nur ein Logo, ein Vereinsname, daher ist alles in Ordnung“.

Der SC Freiburg hatte in der Vorbereitung auf das Endspiel im Berliner Olympiastadion die Verwendung seines Logos für gemeinsame Fanartikel mit den Leipzigern untersagt, Mintzlaff den Badenern daraufhin mangelnden Respekt unterstellt.